Alien Lover- Der Omega

Schlicht James oder doch ein wichtiger Omega?

Als James erneut von seinem Freund betrogen wird, ist er fertig mit dieser Welt.
Entschlossen stürzt er sich von einem Felsen und landet …in einem Raumschiff.
Er willigt einem komplizierten Eingriff ein und findet sich plötzlich als begehrter Partner in der Menge potentieller Alphas und Betas wieder.
Ein gleichgeschlechtlicher Traum oder doch harte Realität?
James gerät in große Gefahr, denn nicht alle sind von der bevorstehenden Möglichkeit begeistert, die Rasse durch „Verwässerung“ zu sichern.

Ein homoerotischer abgeschlossener Liebesroman. Behandelt Alpha Beta Omega M-Peg Beziehung in der M/M/M – Konstellation.

Bei Amazon

Rezensionen

Vorurteile gibt es überall.

Rezension aus Deutschland vom 29. Januar 2021

James hat mit seinem Leben abgeschlossen, zu viel Leid erlebte er wegen seiner homophoben Neigung und war selbst unter „Seinesgleichen“ nicht wirklich glücklich.
Bei einem Selbstmordversuch landet er aber nicht im Himmel oder Hölle, sondern auf einem Raumschiff und erlebt den Himmel: eine ganze Raumstation voller homophoben Alphas, die nichts anderes im Sinn haben, als den passenden Partner zu finden und alle sind von ihm begeistert – nun ja, sagen wir: fast alle.
Man bietet ihm eine einmalige Chance fürs Überleben dieser erstaunlichen Kriegerrasse zu sorgen und einer von ihnen zu werden, nein- nicht als Alpha, als Omega. Denn die stolzen Krieger haben durch ihre eigene Überheblichkeit die Omegas beinahe ausgerottet und stehen nun vor dem Untergang.
Tolles Angebot und doch ist James nicht ganz sicher, ob er es annehmen sollte.
Auch scheinen nicht alle begeistert von seiner Anwesenheit zu sein, denn die Menschen sind ja alle sooo … Schwach, dämlich, unterentwickelt …Lest es selber, da fällt euch noch bestimmt was Passenderes ein. Heiß geht es natürlich auch her, denn welcher Alpha kann einem Omega und seinen Pheromonen schon widerstehen 😉