Teach me Wolves

Celia

Glaubst du, dass du einen bestimmten Zweck im Leben erfüllen sollst?
Dass deine Rolle vorbestimmt ist und du dich immer für das Richtige entscheidest, nur weil du fest genug davon überzeugt bist? Dass du stets die Guten beschützt?

Ich nicht!

Zu oft wurde ich enttäuscht und auf das Abstellgleis gestellt. Zu oft hintergangen und die Guten untergehen sehen. Selbst mein Rudel will mich nicht!
Die beiden Wölfe, die meinen Lebensweg kreuzen, geben mir den Rest, denn anscheinend wähle ich wieder den Falschen!

Damian

Glaubst du, dass dein Dasein eine Berechtigung hat? Dass du einem vorgegebenen Weg folgen musst und dich doch wiederholt für das Falsche entscheidest, obwohl du Gutes vollbringen willst? Gewährst du den Unschuldigen deinen Schutz?

Ich ja!

Seit meiner jüngsten Erinnerung verfolge ich ein Ziel: Buße für die Schrecken zu tun, die ich verbreite. Leichen pflastern meinen Weg und doch kann ich mich an keine einzige entsinnen. Für meinen Ziehbruder stürze ich mich stets kopflos in den Kampf und scheine doch nur weiteres Unglück heraufzubeschwören.
Die Löwin, durch die wir uns Hilfe erhoffen, scheint unser endgültiger Untergang zu sein!

Rezensionen

Wow, einfach Wahnsinn.

Rezension aus Deutschland vom 16. August 2021

Dies war mein erstes Buch der Autorin und ich muss sagen ich bin jetzt noch sprachlos. Ich war absolut gefesselt an die Story über die Wölfe.

Durch den leichten, flüssigen und vor allem fesselnden Schreibstil habe ich das Buch in einem Rutsch gelesen. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen.

Die Protagonisten werden sehr authentisch beschrieben und waren mir von Anfang an sehr sympathisch. Jeder auf seine Art und Weise einzigartig.

Die Gefühle und Emotionen, die beim Lesen entstehen sind der Wahnsinn, eine wahre Achterbahn der Gefühle beginnt. Du wirst voll und ganz in die Geschichte gezogen und sagst jedes Wort wie eine Schwamm auf.

Die prickelnden Szenen werden sehr bildlich beschrieben, so dass das Kopfkino einiges zu tun hat.

Die Geschichte rund um Celia, Damian und Jace ist von Anfang bis Ende spannend, emotional und absolut packend geschrieben.

Ich gebe gerne 5 von 5 Sterne ⭐ ⭐ ⭐ ⭐ ⭐ und eine absolute Kauf-und Leseempfehlung.

Spannend vom Anfang bis zum Ende

Rezension aus Deutschland vom 2. August 2021

Auch im dritten Teil der Serie hat Kat Lawrence es geschafft, eine spannende Geschichte zu erzählen. Diesmal sind es die Wölfe, auf denen das Hauptaugenmerk liegt. Doch auch Celia eine Löwen-Shifterin spielt eine Hauptrolle. Sie verlässt ihr Rudel und schließt sich Damian und Jace an. Die beiden Wölfe sind Brüder im Geiste, da Jace’s Vater Damian adoptiert hat.
Im Laufe der Geschichte finden Celia und Damian zueinander, doch es gibt viele Hürden zu überwinden bis zum Happy End, denn Damian hat seinen Wolf nicht immer unter Kontrolle und trägt viele Wunden (nicht nur körperlich) mit sich herum.
Jace, der scheinbar so nette Typ, ist für mich etwas undurchsichtig und man bekommt schnell das Gefühl, dass auch mit ihm etwas nicht stimmen kann.
Schön war es, dass auch die Figuren aus den ersten beiden Teilen Kurzauftritte hatten.
Alles in allem habe ich das Buch innerhalb kürzester Zeit gelesen und war, genau wie bei den ersten beiden Bänden, begeistert, wie lebendig die Autorin ihre Figuren gezeichnet hat.
Ich gebe eine klare Leseempfehlung und werde bestimmt noch weiter Bücher von ihr lesen.