Im Eis gefangen

Das Schicksal seines Volkes liegt in ihren Händen.

Als das Gefängnisschiff, in dem sie eingekerkert ist, auf einem fremden Planeten abstürzt, findet Kira mit einer Handvoll Überlebender Zuflucht in der Stadt Caldera an einem Krater, bei ihren Bewohnern, den Feuer-Valos. Doch die sadistischen Experimente, die der Wissenschaftler des Gefängnisses an ihr durchführte, machen die Hitze für sie unerträglich. Als sich die Gelegenheit bietet, in die gefrorene Stadt E’lek zu gehen, glaubt Kira, dass sie dort endlich Frieden finden wird. Doch ihre erste Begegnung mit den nördlichen Valos verläuft nicht wie geplant.

Duke ist verwirrt von der seltsamen Menschenfrau. Wie er ist sie kalt, geschaffen für die eisigen Länder des nördlichen Valos. Ihre Ähnlichkeit mit den Schöpfern und ihre fragwürdige Freundschaft mit einem Menschen, der von seinem Volk gehasst wird, erwecken ihren kollektiven Verdacht. Doch nur sie kann ihre verlorenen Stämme retten, die zu einem ewigen Schlummer verdammt sind. Während sich sein Herzstein für sie erwärmt, ist Duke entschlossen, dem Rest des Stammes zu beweisen, dass sich hinter ihrem eisigen Äußeren eine mitfühlende Frau verbirgt. Seine Frau.