Russian Master

Wie die Motte zum Licht …

Er ist mein Boss!

Er ist böse!

Alles in mir verweigert sich ihm!

Doch seine Dunkelheit macht mich wehrlos!

Sie zieht mich an und verschlingt mich!

Sie zerlegt mich in meine Einzelteile und setzt mich neu, wie er es braucht, zusammen.

Ich will es nicht und doch werde ich dran zerbrechen, sollte ER mich irgendwann nicht mehr wollen!

Amazon

Rezension

Rezension aus Deutschland vom 6. Juli 2021

Andrej findet seine Ergänzungen

Dies war das 1. Buch von der Autorin aber sicher nicht das letzte.

Russian Master begibt sich in die BDSM Bereich. Nelly Garcia bekommt die zusage für die Assistentenstelle bei Sokolov&Johnsen Company. Ihr neuer Boss Andrem Sokolov ist heiß anzusehen, aber ein Ausbund der Unfreundlichkeit, doch Nelly besticht mit ihren Durchhaltevermögen.

Die Story bietet heiße Erotik eine Prise Humor, Selbstzweifel, tiefe Gefühle und einen Blick hinter die Mauer, kann sich lohnen. Eine gute Mischung für unterhaltsame Lesestunden und es bleibt die Vorfreude auf Band 2 dieser Serie .

Rezension aus Deutschland vom 27. Juni 2021

Heiße Geschichte

Ich kannte schon ein Buch der Autorin das in einem anderem Genre geschrieben wurde.

Hier haben wir ein BDSM Roman. Die BDSM Szenen kamen in diesem Buch in genau richtigen Abständen.

Mir gefiel die Story von Nelly (die ihren Körper so gar nicht akzeptieren kann) und Andrej Sokolov (dem schlechtgelaunten Chef mit weichem Kern). Die Atmosphäre auf Nellys neuer Arbeitsstelle entwickelt sich prickelnd. Ich mochte auch die Nebencharaktere von der eine so richtig fies ist. Ja sie hat die Geschichte nochmal spannender gemacht.

Für Leute die gerne BDSM Geschichten lesen, wo die Protagonistin am Anfang noch unerfahren ist, absolut empfehlenswert. Ich liebe einfach den Schreibstil der Autorin. Man ist sofort in der Geschichte drin und fiebert dem Ende entgegen.
Ich gebe 5 Sterne.